Dienstag

 photo HRutzen35.jpg

Vom digitalen Internet zum analogen Papier ist wie: Von der CD zum Vinyl! - Das ist auf diesem Blog passiert: Fast sämtlicher Krempel, der hier in den letzten Jahren veröffentlicht worden ist, wird nun -digital remastered- auf Papier herausgegeben. Plus diverse "Bonus-Tracks"! Der Titel dieses Blogs wird nicht übernommen, auch wenn die Referenz zu dem Film mit ähnlichem Titel aus dem Umfeld Rainer Werner Fassbinders sexy klingt. Da ich weiterhin anonym bleiben will und der entsprechende Verlag Probleme mit meinem Pseudonym -Herr R.- hat, habe ich einen arbeitslosen Ex-Studenten gesucht und gefunden, der seinen Namen für diese Veröffentlichung zur Verfügung stellt. Wie billig sich doch manchmal die Leute kaufen lassen...


Harald Rutzen: Es gibt immer mal wieder Leute...

Veröffentlichung: 15.Dezember 2014

Laputa Verlag Berlin
www.laputa-verlag.de
www.laputa-verlag.blogspot.de
ISBN 978-3000409134

Kommentare:

  1. Bin gespannt, was das gibt.

    AntwortenLöschen
  2. Ich auch. Beste Grüße, K.

    AntwortenLöschen
  3. Von wegen "arbeitsloser Ex-Student". Der Name kommt mir doch zu bekannt vor. Also der Name des Ex-Studenten, den du angeheuert hast. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Hab es gekauft und gelesen. Gibts ja sogar in der Buchhandlung. Sehr fein, das Ganze! Hab gut gelacht.

    AntwortenLöschen
  5. Ein paar Rezensionen gibt es inzwischen auch zum Buch, deren Links ich nicht vorenthalten will:

    https://literaturundfeuilleton.wordpress.com/2015/03/24/harald-rutzen-es-gibt-immer-mal-wieder-leute/

    http://www.inkultura-online.de/harald_rutzen.html

    http://www.lovelybooks.de/autor/Harald-Rutzen/Es-gibt-immer-mal-wieder-Leute-1124099500-t/rezension/1124817034/

    AntwortenLöschen
  6. Ein bisschen Werbung:

    http://laputa-verlag.blogspot.de/2015/03/dieses-buch-ist-besser-als-pop.html

    AntwortenLöschen